Standesamt24.de

Urkunden online beantragen!

Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister beantragen: Jetzt schnell & unkompliziert online beantragen

Standesamt OnlineMit dem unabhängigen Service von Standesamt24.de können Sie beglaubigte Abschriften aus dem Eheregister etc. bequem online und unter Einhaltung der Datenschutzsstandards sicher anfordern.

Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit 7,00 €, welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch bei Ihrem Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.

Hinweis vom 01.02.2019: Durch das Update unserer Schnittstelle werden nun nahezu sämtliche Standesämter der Bundesrepublik Deutschland unterstützt.

{[{ errortext }]}

Es gab ein Problem mit Ihrer Eingabe. Die Fehler wurden unten hervorgehoben.
    • Angaben für die Urkunde

    • Angaben zur Person

    • Hinweis: Bitte geben Sie im Folgenden die persönlichen Daten der Person(en), die auf der Urkunde erscheinen soll(en) ein.

    • Achtung: Das Standesamt muss dem {[{ orderRequest.product.label }]} entsprechen.



Es gab ein Problem mit Ihrer Eingabe. Die Fehler wurden unten hervorgehoben.
    • Ihre Lieferanschrift

    • Zahlungsart wählen

    • Kostenhinweis: Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit 7,00 € inkl. MwSt., welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch in Ihrem Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.
    • Kostenhinweis: Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit 29,90 € inkl. MwSt., welche sowohl die Beantragung der Urkunden als auch die Gebühren des Standesamtes beinhalten.

      Ihre Vorteile auf einem Blick:
      • Ihnen bleibt der aufwändige und persönliche Besuch bei Ihrem Standesamt erspart
      • Die Gebühr beinhaltet - anders als bei anderen Anbietern - die offiziellen Gebühren des Standesamtes
    • Mit dem Klick auf "Kostenpflichtig beauftragen" werden Sie auf die Seite von SOFORT weitergeleitet!

    • Kreditkarte akzeptiert, Sie können Ihre Bestellung nun abschicken.
    • Bitte unterschreiben Sie mit der Maus / Finger (Touch) in nachfolgendem Feld.
      X
      {[{ orderRequest.firstName }]} {[{ orderRequest.lastName }]}
      Unterschrift zurücksetzen Unterschrift digital generieren
      Wir haben eine Unterschrift für Sie digital generiert.


      Diese Unterschrift ist ausreichend per Hand/Maus unterschreiben











  • Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit 7,00 €, welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch in Ihrem Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.

    ¹ Die Gebühr pro Urkunde beträgt beim Standesamt in der Regel 10,00 EUR. Ggf. fallen noch weitere Gebühren für das Suchen von Einträgen oder Portokosten beim Standesamt an. Auf die Gebührenhöhe beim Standesamt haben wir keinen Einfluss.

    Die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister: Die wichtigsten Informationen

    Dieser Ratgeber beschäftigt sich mit der Beantragung einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister. Wir informieren Sie nicht nur, um welches Dokument es sich bei der beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister handelt, sondern geben Ihnen auch nützliche Hinweise, wie und wo Sie eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister beantragen können. Außerdem erfahren Sie den Unterschied zwischen einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister und einer Eheurkunde.

    Die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister: Eine Definition

    Seit dem 01.01.2009 wird das deutsche Eheregister in elektronischer Form geführt: Somit ist eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister ein Ausdruck, welcher anschließend von dem Standesamt, welches Ihre Ehe beurkundet hat, beglaubigt wird. Im Anschluss an die Eheschließung werden folgende Informationen in Form einer Personenstandsurkunde, nach §15 des PStG in Form des Eheregisters, festgehalten:

    • Tag der Eheschließung
    • Ort der Eheschließung
    • Vor-und die Familiennamen der Ehegatten
    • Geburtstag/-ort der Ehegatten
    • Auf Wunsch des Ehegatten: Konfession
    • Die nach der Eheschließung geführten Vornamen und Familiennamen der Ehegatten.
    • Gegebenenfalls die Auflösung der Ehe (zum Beispiel: Scheidung)

    Die Heiratsurkunde im Vergleich zur beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister

    Der nachfolgende Abschnitt befasst sich mit dem Unterschied zwischen Eheurkunde und Eheregister: Im Gegensatz zur Eheurkunde hält eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister Änderungen fest, welche im Rahmen der Ehe durchgeführt wurden. Diese Änderungen können z.B. Namensänderungen der Ehepartner oder die Auflösung der Ehe sein. Bei der Auflösung der Ehe werden auch weitere Informationen wie Daten zur Scheidung oder Tod des Ehepartners erfasst. Die Eheurkunde wird auf Basis der Eintragungen, welche in das Eeheregister vorgenommen wurden, ausgefertigt.

    Die verschiedenen Arten der beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister

    In der nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen die beiden Versionen einer beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister erläutert und deren Unterschiede beleuchtet.

    Art der Personenstandsurkunde Erklärung
    Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister, auch die sogenannte beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch Die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister Ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine exakte, beglaubigte Kopie des Eheregisters. Die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister hält alle Informationen rund um die Eheschließung der Ehepartner fest. Auch gibt sie Aufschluss über Änderungen, welche im Rahmen einer Ehe vollzogen wurden.
    Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der Vorehe mit Auflösungsvermerk Gerade wenn Sie zum zweiten Mal heiraten möchten, benötigen Sie einen Nachweis darüber, dass die vorige Ehe geschieden wurde (beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister mit Hinweisteil). In diesem Fall bietet es sich an eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der Vorehe mit Auflösungsvermerk zu beantragen. Um die Eintragung der Scheidung in das Eheregister vorzunehmen, müssen Sie dem Standesamt der Eheschließung ihre Scheidungsurkunde vorlegen.
    Bitte beachten Sie: Falls Sie das erste Mal heiraten sollten, benötigen Sie eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, welche Sie dem Standesamt der Eheschließung vorlegen müssen.

    Eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister: So wird diese beantragt

    Genauso wie eine Heiratsurkunde können Sie eine beglaubigte Kopie aus dem Eheregister bei dem Standesamt beantragen, welches Ihre Ehe beurkundete. Beachten Sie jedoch, dass Sie bei den meisten Standesämtern ein Termin vereinbaren müssen, um Ihre Urkunden zu beantragen. Sobald Sie das Standesamt persönlich konsultieren, benötigen Sie lediglich ein gültiges Ausweisdokument, wie einen Personalausweis oder Reisepass. Sie können auch, abgesehen von Ihrem Ehepartner, einen Vertreter zum Standesamt schicken, welcher die Beantragung der Urkunde in Ihrem Namen vornimmt. Jedoch benötigt Ihr Stellvertreter neben seines gültigen Ausweisdokumentes, auch eine von Ihnen schriftlich verfasste Vollmacht. Des Weiteren muss dem Standesamt neben der Vollmacht auch Ihr Personalausweis oder Reisepass in Kopie vorgelegt werden.

    Wer darf eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister beantragen?

    Das Eheregister einsehen bzw. einen Registerauszug beantragen dürfen, neben der beiden Ehegatten, auch enge Verwandte wie z.B. die Kinder der Ehegatten. Bei ferner Verwandtschaft oder Personen ohne Verwandtschaft müssen diese ein berechtigtes Interesse an der Ausstellung der Urkunde glaubhaft machen.

    Es gibt verschiedene Arten eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister zu beantragen

    Eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister kann heutzutage auf verschiedenste Arten beantragt werden. Wir haben Ihnen in der nachfolgenden Tabellen die wichtigsten Arten aufgelistet und Vor- und Nachteile gegenübergestellt.

    Art der Beantragung Erläuterung Vorteile Nachteile
    Persönliche Beantragung Gerade wenn Sie in dem Ort der Eheschließung wohnen, bietet es sich an, die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister persönlich vor Ort zu beantragen.
    • Die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister kann meistens sofort mitgenommen werden
    • Je nachdem wie ausgelastet das jeweilige Standesamt ist, muss ein Termin vereinbart werden, was mit längeren Wartezeiten verbunden ist
    • Wenn sie nicht in der Nähe des Standesamtes wohnen, gestaltet sich eine Beantragung der Urkunde als sehr zeitintensiv.
    Postalische Beantragung Natürlich können Sie eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister auch per Post oder Fax beantragen. Sie müssen in diesem Fall nur beachten, dass Sie diesbezüglich ein Anschreiben verfassen müssen, in welchem Sie das Standesamt um die Zusendung der Abschrift bitten. Das Schreiben muss die wichtigsten Daten über Ihre Person beinhalten, sodass das Standesamt sie richtig zuordnen kann. Ebenfalls müssen Sie dem Standesamt eine Kopie Ihres Ausweises zukommen lassen.
    • Eine Beantragung der beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister ist ortsunabhängig
    • Das Standesamt muss nicht persönlich aufgesucht werden
    • Das Verfassen und Versenden des Schreibens ist mit einem erhöhten Zeitaufwand verbunden
    • Versandkosten müssen getragen werden
    Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister online beantragen Am einfachsten und Zeit effektivsten gestaltet es sich die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister online zu beantragen. Sie geben einfach Ihre Daten auf der Website des Anbieters ein. Es wird automatisch ein Schreiben generiert und anschließend an das Standesamt übersendet. Manche Standesämter bieten diesen Service bereits an, falls nicht, gibt es Drittanbieter, welche das Bundesgebiet abdecken.
    • Zeiteffektiv
    • Urkunden können ortsunabhängig beantragt werden
    • Ggf. wird eine Bearbeitungsgebühr fällig
    Bitte beachten Sie: Die Eheregister Abschrift kann nur von dem Standesamt vorgenommen werden, welche Ihre Ehe erstmals beurkundet hat.

    Wichtige Fragen rund um das Thema beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister

    Zum Schluss möchten wir Ihnen noch wichtige Fragen beantworten, welche häufig mit dem Thema der beglaubigten Abschrift aus dem Eheregister aufkommen.

    Wo bekomme ich eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister?

    Eine beglaubigte Kopie aus dem Eheregister kann ausschließlich von dem Standesamt ausgestellt werden, welches Ihre Ehe erstmals beurkundete. Somit kann es sein, dass das Standesamt der Eheschließung nicht mit dem Standesamtes des Wohnortes übereinstimmt.

    Was kostet eine beglaubigte Kopie aus dem Eheregister?

    Hinsichtlich der Kosten müssen Sie etwa mit 10-12 Euro rechnen.

    Wie lange benötigt das Standesamt für die Bearbeitung?

    Generell können Sie davon ausgehen, dass das Standesamt etwa 3-5 Werktage benötigt, um die Abschrift zu bearbeiten. Jedoch ist dies stark von der Auslastung des jeweiligen Standesamtes abhängig. So kann es sein, dass Sie bei stark frequentierten Standesämtern, wie z.B. Berlin, München, Köln oder Hamburg, länger auf die Urkunde warten müssen. Wenn Sie die beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister persönlich und vor Ort beantragen, können Sie diese meistens gleich mitnehmen.