Standesamt24.de

Urkunden online beantragen!

Eheurkunde mit Scheidungsvermerk beantragen: Jetzt schnell & unkompliziert online beantragen

Standesamt OnlineMit dem unabhängigen Service von Standesamt24.de können Sie Eheurkunden mit Scheidungsvermerk etc. bequem online und unter Einhaltung der Datenschutzsstandards sicher anfordern. Zwar bieten einige Standesämter mittlerweile selbst ein Online-Formular an, jedoch nicht flächendeckend und oftmals sehr kompliziert.

Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit 7,00 € inkl. MwSt., welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt, d.h. der Gebührenbescheid vom Standesamt wird Ihnen separat zugeschickt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch beim Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.

{[{ errortext }]}

Es gab ein Problem mit Ihrer Eingabe. Die Fehler wurden unten hervorgehoben.
    • Angaben für die Urkunde

    • Angaben zur Person

    • Hinweis: Bitte geben Sie im Folgenden die persönlichen Daten der Person(en), die auf der Urkunde erscheinen soll(en) ein.

    • Achtung: Das Standesamt muss dem {[{ orderRequest.product.label }]} entsprechen.



Es gab ein Problem mit Ihrer Eingabe. Die Fehler wurden unten hervorgehoben.
    • Ihre Lieferanschrift

    • Zahlungsart wählen

    • Kostenhinweis: Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit {[{ otherInfo.productPrice }]} € inkl. MwSt., welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt, d.h. der Gebührenbescheid vom Standesamt wird Ihnen separat zugeschickt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch beim Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.
    • Kostenhinweis: Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit {[{ otherInfo.productPrice }]} € inkl. MwSt., welche sowohl die Beantragung der Urkunden als auch die Gebühren des Standesamtes beinhalten.

      Ihre Vorteile auf einem Blick:
      • Ihnen bleibt der aufwändige und persönliche Besuch bei Ihrem Standesamt erspart
      • Die Gebühr beinhaltet - anders als bei anderen Anbietern - die offiziellen Gebühren des Standesamtes
    • Mit dem Klick auf "Kostenpflichtig beauftragen" werden Sie auf die Seite von SOFORT weitergeleitet!

    • Kreditkarte akzeptiert, Sie können Ihre Bestellung nun abschicken.
    • Bitte unterschreiben Sie mit der Maus / Finger (Touch) in nachfolgendem Feld.
      X
      {[{ orderRequest.firstName }]} {[{ orderRequest.lastName }]}
      Unterschrift zurücksetzen Unterschrift digital generieren
      Wir haben eine Unterschrift für Sie digital generiert.


      Diese Unterschrift ist ausreichend per Hand/Maus unterschreiben











  • Kostenhinweis: Zur Finanzierung und Weiterentwicklung unserer Software erheben wir eine Online-Bearbeitungsgebühr von derzeit {[{ otherInfo.productPrice }]} € inkl. MwSt., welche zusätzlich zu den offiziell von Ihrem Standesamt erhobenen Gebühren¹ anfällt, d.h. der Gebührenbescheid vom Standesamt wird Ihnen separat zugeschickt. Damit bleibt Ihnen der aufwändige und persönliche Besuch beim Standesamt vor Ort für eine geringe Gebühr erspart.

    ¹ Die Gebühr pro Urkunde beträgt beim Standesamt in der Regel 10,00 EUR. Ggf. fallen noch weitere Gebühren für das Suchen von Einträgen oder Portokosten beim Standesamt an. Auf die Gebührenhöhe beim Standesamt haben wir keinen Einfluss.

    Die Eheurkunde mit Scheidungsvermerk beantragen: Das müssen Sie wissen

    Gerade wenn Sie erneut heiraten möchten, verlangt das Standesamt eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk Ihrer Vorehe. In dem folgenden Ratgebertext informieren wir Sie darüber, wie Sie den Scheidungsvermerk in die Eheurkunden eintragen lassen. Des Weiteren befassen wir uns mit der Beantragung einer Eheurkunde mit Scheidungsvermerk und klären am Ende dieses Ratgebertexts die wichtigen Fragen, die sich vielleicht schon einmal im Kontext, Beantragung einer Eheurkunde mit Scheidungsvermerk, ergeben haben.

    Die Eheurkunde als offizielle Beurkundung einer Ehe

    Allgemein ist die Eheurkunde eine Personenstandsurkunde und beweist die amtliche Schließung einer Ehe. Nach der standesamtlichen Trauung wird die Eheurkunde das erste Mal von dem jeweiligen Standesamt auf Basis der eingetragenen Informationen des Eheregisters ausgefertigt. Die deutsche Eheurkunde gibt Aufschluss über folgende Informationen:

    • Vollständiger Name der Ehepartner vor der Eheschließung
    • Geburtstag der Ehepartner Geburtsort der Ehepartner
    • Datum der Eheschließung Ort der Eheschließung
    • Vollständiger Name der Ehepartner nach der Eheschließung

    Falls Sie ausländische Heiratsurkunde benötigen bzw. diese mehrsprachig sein soll, ist eine Übersetzung der deutschen Eheurkunde nicht nötig. Sie können bei dem Standesamt in Deutschland, wo Sie geheiratet haben, eine internationale Eheurkunde beantragen.

     

    Der Unterschied: Eine Eheurkunde mit Auflösungsvermerk beantragen

    Eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk informiert über die Auflösung einer Ehe. Gerade bei einer Neuheirat verlangen die Standesämter zusätzlich eine aktualisierte Ausfertigung Ihrer Heiratsurkunde auf der die Scheidung der frühere Ehe vermerkt ist. Wenn Sie eine Eheurkunde mit Auflösungsvermerk beantragen möchten, gestaltet sich dies als recht unkompliziert: Diesbezüglich müssen Sie dem Standesamt, welches die Ehe geschlossen hat, lediglich die Scheidungsurkunde vorlegen. Anschließend wird die Änderung im Eheregister vorgenommen.

    Merke: Ihre Scheidung dem Standesamt melden: Die Eheurkunde mit Scheidungsvermerk kann ausschließlich in dem Standesamt beantragt werden, welches die Ehe beurkundete.

    Eheurkunde mit Scheidungsvermerk beantragen - so geht’s

    Sie haben Ihre Eheurkunde verloren und wissen nicht wie Sie die Urkunde neu beantragen können? Dieser Teil des Ratgebertexts befasst sich mit der Beantragung einer Eheurkunde mit Scheidungsvermerk. Außerdem geben wir Ihnen Aufschluss darüber, wie Sie die Urkunde beantragen können, wenn es Ihnen nicht möglich ist, persönlich beim Standesamt der Eheschließung vorzusprechen. Wie wir Ihnen bereits mitteilten, müssen Sie bei der Erstbeantragung der Eheurkunde mit Scheidungsvermerk die Scheidungsurkunde vorlegen. Bei der Ausfertigung der bereits geänderten Eheurkunde benötigen Sie lediglich ein gültiges Ausweisdokument wie einen Personalausweis oder einen Reisepass. Oftmals heiratet man nicht in dem Standesamt des Wohnortes sodass sich eine Beantragung als schwierig und zeitaufwendig gestaltet. In diesem Fall können Sie auch einen Vertreter beauftragen, der in Ihrem Auftrag die Urkunde bei dem jeweiligen Standesamt beantragt. Der Vertreter muss dem Standesbeamten nicht nur sein gültiges Ausweisdokument vorlegen, sondern auch eine von Ihnen schriftlich verfasste Vollmacht, in der Sie Ihren Vertreter bevollmächtigen Ihre Urkunde zu beantragen. Des Weiteren benötigt Ihr Vertreter Ihren Ausweis oder eine Kopie des Dokuments.

    Diese Personen dürfen auch ohne Vollmacht Ihr Dokument beantragen

    Abgesehen von Ihrem Ehepartner sind laut Gesetz folgende Personen dazu berechtigt Ihre Eheurkunde mit Scheidungsvermerk ohne Vollmacht zu beantragen:

    • Familie: Geschwister, wenn sie ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen Sonstige Personen, die ein rechtliches Interesse glaubhaft machen Geradlinige Verwandtschaft, wie Abkömmlinge

    Verschiedene Wege eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk zu beantragen

    Wir haben Ihnen bereits geschildert, wie Sie eine Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk persönlich beantragen können. In der nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen noch andere Formen der Beantragung aufgelistet und deren Vor- und Nachteile beleuchtet.

    Art d. Beantragung Erläuterung Vorteile Nachteile
    Die Eheurkunde mit Scheidungsvermerk persönlich beim Standesamt anfordern Die persönliche Beantragung der Eheurkunde mit Scheidungsvermerk ist natürlich nur möglich, wenn Sie in dem Ort wohnen, wo Sie auch standesamtlich geheiratet haben. In diesem Fall können Sie einfach mit Ihrem Ausweisdokument das Standesamt aufsuchen und Ihre Urkunde beantragen. Jedoch beachten Sie: Was sich in der Praxis so einfach anhört, kann sich auch als extrem nervenaufreibend gestalten: Standesämter sind meist sehr überlastet, so dass Sie vor allem in Großstädten über Wochen auf einen Termin warten müssen. Beachten Sie diesbezüglich, dass Sie sich rechtzeitig um die Beantragung der Eheurkunde mit Scheidungsvermerk kümmern.
    • Die Vorteile sind offensichtlich, wenn Wohn- und Heiratsort übereinstimmen: Kurzer Anfahrtsweg und geringer Zeitaufwand
    • Urkunde kann meist gleich mitgenommen werden
    • Womöglich müssten Sie einen Termin vereinbaren, was mit Wartezeiten verbunden ist.
    • Falls Sie eine längere Anfahrt auf sich nehmen müssen, da Wohn- und Ort der Eheschließung nicht übereinstimmen, ist dies meist zeitaufwendig und kostspielig, da Sie die Fahrtkosten einkalkulieren sollten
    Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk über den postalischen Weg anfordern Sie wohnen nicht in dem Ort der Eheschließung und eine Anfahrt wäre zu zeitintensiv? Zum Glück bieten alle Standesämter eine Beantragung auf postalischen Weg an. Diesbezüglich müssen Sie ein Schreiben verfassen, in welchem Sie das Standesamt informieren, welche Urkunde Sie benötigen. Des Weiteren müssen Sie das Schreiben mit persönlichen Daten, wie vollständiger Name und Geburtsdaten, komplettieren. Bitte beachten Sie, dass dem Schreiben Ihr Ausweisdokument in Kopie beigefügt werden muss.
    • Das Standesamt muss nicht persönlich aufgesucht werden
    • Sie sparen Anfahrtszeit
    • Sie müssen keinen Termin vereinbaren.
    • Erhöhter Zeitaufwand da das Schreiben an das Standesamt angefertigt werden muss
    • Bis die Urkunde ausgestellt wird, vergehen meist 3-5 Werktage. Bei hochfrequentierten Standesämtern kann dies auch einige Wochen in Anspruch nehmen
    Eheurkunde mit Scheidungsvermerk online beantragen In Zeiten des Internets bietet es sich natürlich an seine Personenstandsurkunden online zu beantragen. Leider bieten das die meisten Standesämter in Deutschland noch nicht an. Zum Glück gibt es tolle Drittanbieter, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben die Beantragung der Urkunden zu digitalisieren. So gestaltet sich die Beantragung wirklich einfach: Sie müssen lediglich Ihre Daten in das online Formular eingeben. Anschließend wird das Anschreiben an das passende Standesamt übersendet.
    • Einfachste und Zeit effektivste Lösung
    • Keine Terminvereinbarung notwendig
    • Anschreiben wird automatisch online generiert
    • Ggf. müssen Sie mit einer geringen Aufwandsgebühr rechnen
    Tipp: Sie benötigen eine beglaubigte Abschrift der Eheurkunde mit Scheidungsvermerk? Diese können Sie bei dem Standesamt, welches Ihre Ehe beurkundete, ausfertigen lassen.

    Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Heiratsurkunde mit Auflösungsvermerk

    Der letzte Teil unseres Ratgebers gibt Ihnen noch einmal einen Einblick in die wichtigsten Frage rund um das Thema Heiratsurkunde mit Auflösungsvermerk.

    Wo kann eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk beantragt werden?

    Eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk kann in dem Standesamt beantragt werden, welches die Ehe beurkundet hat. Beachten Sie jedoch, dass Sie, sobald Ihnen die Scheidungsurkunde vorliegt, diese dem Standesamt vorlegen müssen, sodass die Scheidung im Eheregister vermerkt werden kann. Bitte beachten Sie, dass die Scheidung nur dem Standesamt gemeldet werden kann, welches die Ehe beurkundet hat.

    Was kostet eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk?

    Eine Eheurkunde mit Scheidungsvermerk kostet ca. 10 Euro. Wenn Sie mehrere Exemplare auf einmal beantragen, kostet jedes weitere Exemplar lediglich 5 Euro.

    Wie lange benötigt das Standesamt für die Ausfertigung einer Eheurkunde mit Scheidungsvermerk?

    Das hängt stark von dem jeweiligen Standesamt ab. Meistens handelt es sich bei der Bearbeitungszeit Ihres Antrages um wenige Werktage. Jedoch müssen Sie beachten, dass vor allem Standesämter in Großstädten meist überlastet sind und sich die Bearbeitungszeit somit verzögert.